HObAS e. V.
Hilfe für Opfer bei Anonymer Spurensicherung - ASS 10 Jahre im Kreis Düren                                  Hilfe für Opfer sexualisierter Gewalt und Prävention

"Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist ein gesellschaftlicher Auftrag. Dort, wo das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen gefährdet scheint, bedarf es eines aktiven Hinschauens und unter Umständen eines beherzten Eingreifens von Betreuungs- und Aufsichtspersonen.

(2) Zur Umsetzung dieses Auftrags sollen die Träger der öffentlichen Jugendhilfe mit den Trägern der freien Jugendhilfe eine Vereinbarung über die Sicherstellung des Kinder- und Jugendschutzes im Rahmen eines kommunalen Kinder- und Jugendschutzkonzeptes abschließen."

Auszug aus der Vereinbarung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, die der Verein HObAS e. V. mit dem Jugendamt des Kreises Düren als Träger der öffentlichen Jugendhilfe abgeschlossen hat.

Aus dem Schutzkonzept des Vereins HObAS e. V.:
"Durch das Konzept wird der Schutz vor Gewalt, die Prävention von Machtmissbrauch sowie der Schutz vor und die Intervention bei Grenzverletzungen/Grenzüberschreitungen/strafrechtlich relevanten Taten in der Arbeit mit Teilnehmenden in Präventionstrainings unseres Vereins gewährleistet."

Alle Pädagog*innen und Übungsleiter*innen, die in Präventionskursen gegen sexualisierte Gewalt arbeiten, legen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor, bilden sich zum Thema weiter und unterschreiben den Ehrenkodex.

Präventionskurse gegen sexualisierte Gewalt:

Präventionskurse in Kindertageseinrichtungen/Mutter-Kind-Kurse

Angebote in der Offenen Jugendarbeit

Grundschulen und weiterführende Schulen

Frauen und Jugendliche

Kurse für Menschen mit besonderen Bedürfnissen